Datenschutzhinweise für das Gewinnspiel "Tanken und Gewinnen"

Diese Datenschutzhinweise beschreiben unseren Umgang mit personenbezogenen Daten beim Besuch der Webseite www.tanken-und-gewinnen.de (die "Webseite") und der Teilnahme an dem Gewinnspiel "Tanken und Gewinnen" sowie dessen Durchführung.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Das können zum Beispiel Kundendatensätze, jeweils bestehend aus dem Namen, der E-Mail-Adresse und der Anschrift, nicht-anonymisierte Informationen über von den Endnutzern getätigte Webseiten-Besuche oder das von einer bestimmten Person eingereichte Anliegen sein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten reicht von deren Erhebung bis zu deren Löschung, Vernichtung oder Anonymisierung. Es handelt sich laut Gesetz um jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (Art. 4 DSGVO). Beispielhaft nennt die DSGVO unter dem Stichwort „Verarbeitung“ das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten.

Inhaltsverzeichnis

1. Verantwortlicher

2. Datenverarbeitung beim Besuch der Webseite

2.1 Erhebung von Logfiles

2.2 Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien

  • Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme mit uns
  • Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel
  • Datenverarbeitung bei Teilnahme an der Kundenzufriedenheitsumfrage
  • Automatisierte Entscheidungsfindung
  • Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
  • Rechte der betroffenen Person
  • 8.1 Auskunftsrecht

    8.2 Recht auf Berichtigung

    8.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    8.4 Recht auf Löschung

    8.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

    8.6 Widerspruchsrecht

    8.7 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    8.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    1. Verantwortlicher

    Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer einschlägiger Vorschriften über den Datenschutz ist

    ESSO Deutschland GmbH (“Esso”, "wir" oder "uns")
    Caffamacherreihe 5
    20355 Hamburg

    Telefon +49 40 / 6393 0
    Fax +49 40 / 6393 2211

    Die Datenschutzbeauftragte von Esso erreichen Sie unter:
    EUUKDataProtectionOfficer@exxonmobil.com.

    2. Datenverarbeitung beim Besuch der Webseite

    2.1 Erhebung von Logfiles

    Bei jeder Nutzung unserer Webseite werden automatisch Daten zwischen dem Client (z. B. Ihrem Web-Browser) und dem Server, von dem Sie den vorliegenden Dienst abrufen, ausgetauscht. Dies betrifft im Einzelnen die folgenden Daten (insgesamt als "Logfiles" bezeichnet):

    • die Domain und URL, die aufgerufen werden;
    • Datum und Uhrzeit des Aufrufs;
    • die IP-Adresse der anfragenden Endeinrichtung;
    • Internet-Service-Provider des Nutzers;
    • der HTTP-Statuscode (z. B. 200 für OK, 404 für NOT FOUND);
    • die Referrer-URL, also die Adresse der Seite, von welcher der Endnutzer gekommen ist;
    • sofern diese Informationen übermittelt werden, Name und Version des vom Endnutzer verwendeten Browsers und des Betriebssystems seines Endgeräts.

    Wir verarbeiten die Logfiles, um die Webseite bereitstellen zu können sowie für Zwecke der Betriebs- und Cybersicherheit, insbesondere für die Abwehr von konkreten Cyberangriffen. Rechtsgrundlage hierfür ist die Erforderlichkeit der Verarbeitung für die Erfüllung dies Vertrags mit unseren Nutzern bzw. unser berechtigtes Interesse, die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten.

    Darüber hinaus verarbeiten wir Logfiles für statistische Zwecke (z.B. Nutzungsstatistiken), für die Fehlersuche und Zwecke der Bedarfsprüfung und . Bei der Verarbeitung für diese Zwecke wird die IP-Adresse nur in Form verwendet. Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse daran, die Nutzung unserer Webseite zu verstehen bzw. Fehler zu erkennen und zu beheben.

    Die Daten werden solange gespeichert, wie es für die verfolgten Zwecke erforderlich ist, und gegebenenfalls darüber hinaus, solange es für die Geltendmachung von aus dem Verhältnis zu Ihnen resultierenden Ansprüchen erforderlich ist oder wir rechtlich zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

    2.2 Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien

    Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, mit denen Informationen auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden können oder auf Informationen, die bereits dort gespeichert sind, zugegriffen werden kann, (zusammenfassend "Cookies") für verschiedene Zwecke: wesentliche Funktionalität der Webseite, zur Abwehr von Cyberangriffen, Fehleranalyse sowie Optimierung der Inhalte.

    Wir verwenden ausschließlich Cookies, die für die Funktionalität und Betriebsfähigkeit der Webseite technisch notwendig sind. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten im Zusammenhang mit unserer Verwendung von Cookies. Zu den verwendeten Cookies gehören die folgenden:

    (a) Technisch notwendige Cookies:

    Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

    (i) Zweck

    Zweck dieser Datenverarbeitung ist es, die Betriebsfähigkeit der Webseite zu gewährleisten und die Webseite vor missbräuchlichem automatisierten Crawling und Spam zu schützen.

    (ii) Rechtsgrundlage

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten und der zugehörigen Logfiles ist unser berechtigtes Interesse, die ordnungsgemäße Funktionalität der Website zu gewährleisten und die Webseite vor missbräuchlichem automatisierten Crawling und Spam zu schützen (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO).

    (iii) Dauer der Speicherung

    Die Daten werden solange gespeichert, bis das Cookie gelöscht wird. Der Löschzeitpunkt ist im Cookie hinterlegt. Die Länge der Speicherdauer bestimmt sich nach dem mit dem Cookie verfolgten Zweck. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit für Nutzende, die Cookies selbst zu löschen. Die handelsüblichen Browser bieten diese Möglichkeit, Cookies seitens des Users zu löschen.

    Wir verwenden für die Gewinnspielseite „Tanken und Gewinnen“ ausschließlich Session-Cookies, die nach schließen des Browsers unverzüglich gelöscht werden.

    3. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme mit uns

    Sofern Sie uns, unseren Kundendienst oder unsere Datenschutzbeauftragte per E-Mail, Telefon, Telefax oder über ein Online-Formular kontaktieren, werden die von Ihnen an uns übermittelten Daten sowie Daten, die wir zur Bearbeitung Ihres Anliegens hinzuspeichern, verarbeitet. Die Verarbeitung beschränkt sich auf das für die Beantwortung Ihrer Fragen, die Bearbeitung Ihres Antrags oder die Erledigung Ihres Anliegens erforderliche Maß. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Erledigung von Kundenanliegen und dem Erfüllen von Compliance-Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO). Die Daten werden solange gespeichert, wie es für die Beantwortung Ihrer Fragen, die Bearbeitung Ihres Antrags oder die Erledigung Ihres Anliegens erforderlich ist, und gegebenenfalls darüber hinaus, solange es für die Geltendmachung von aus dem Verhältnis zu Ihnen resultierenden Ansprüchen erforderlich ist oder wir rechtlich zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

    4. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel

    Das Gewinnspiel "Tanken und Gewinnen" wird von Esso veranstaltet. Für die Durchführung des Gewinnspiels haben wir die S-Markt & Mehrwert GmbH & Co. KG (S-MM), Grenzstraße 21, 06112 Halle (Saale) beauftragt, die insofern als unser Auftragsverarbeiter tätig wird.

    Im Rahmen der Durchführung des Gewinnspiels verarbeiten wir die zu diesem Zweck erforderlichen Daten der Teilnehmenden (Teilnahmecode, Kontrollnummer). Im Gewinnfall verarbeiten wir darüber hinaus die Kontaktinformationen der Gewinner (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, postalische Adresse) zum Zwecke der Gewinnbenachrichtigung und -abwicklung.

    Im Gewinnfall (Hauptgewinn VW Golf R-Line oder „1 Jahr frei tanken“) werden Sie telefonisch oder per E-Mail von uns oder unserem Dienstleister kontaktiert. Im Gewinnfall (Tankgutschein) wird dieser von uns oder unserem Dienstleister an die angegebene E-Mailadresse versendet. Wir verarbeiten außerdem die von den Teilnehmenden vorgelegten Belege im Rahmen der Gewinnprüfung.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Erforderlichkeit für die Erfüllung des Vertrags über die Teilnahme am Gewinnspiel mit den jeweiligen Teilnehmenden.

    Die Daten, die für den Nachweis der erfolgten Gewinnübergaben erforderlich sind, werden für zehn (10) Jahre aufbewahrt, damit wir unserer steuerrechtlichen Nachweispflicht nachkommen können. Die sonstigen Daten werden solange gespeichert, wie es für die Prüfung und Abwicklung der Gewinne erforderlich ist, und gegebenenfalls darüber hinaus, solange es für die Geltendmachung von aus dem Verhältnis zu Ihnen resultierenden Ansprüchen erforderlich ist oder wir rechtlich zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

    5. Datenverarbeitung bei Teilnahme an der Kundenzufriedenheitsumfrage

    Nach der individuellen Gewinnprüfung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Kundenzufriedenheitsbefragung. Die Teilnahme ist freiwillig.

    Bei Teilnahme an der Kundenzufriedenheitsbefragung werden Sie auf eine Seite des Anbieters Netigate Deutschland GmbH, Untermainkai 27-28, 60329 Frankfurt am Main, weitergeleitet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des Anbieters, welche unter https://www.netigate.net/de/impressum/#datenschutzerklrungvonnetigate eingesehen werden können.

    6. Automatisierte Entscheidungsfindung

    Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DSGVO findet nicht statt.

    7. Weitergabe Personenbezogener Daten an Dritte

    Wir beauftragen andere Unternehmen mit der Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Webseite, dem Kundendienst und dem Gewinnspiel. Diese haben dabei Zugang zu personenbezogenen Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Insbesondere haben wir die S-Markt & Mehrwert GmbH & Co. KG (S-MM) mit der Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Webseite, unserem Kundendienst und der Durchführung des Gewinnspiels beauftragt. S-MM wird als unser Auftragsverarbeiter tätig und verarbeitet in diesem Zusammenhang die personenbezogenen Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt.

    Unter bestimmten Umständen, z.B. wenn es das Gesetz oder ein Gerichtsverfahren erfordert oder um unsere Rechte zu verteidigen, werden wir im erforderlichen Umfang Ihre personenbezogenen Daten an andere Dritte, wie zum Beispiel zuständige Behörden oder externe Berater und Rechtsanwälte weitergeben.

    8. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    8.1 Auskunftsrecht

    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen: (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden; (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden; (4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden; (8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    8.2 Recht auf Berichtigung

    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

    8.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen: (1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen bestreiten, für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; (2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; (3) wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder (4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

    8.4 Recht auf Löschung

    Sie können grundsätzlich von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: (1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig; (2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein; (4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; (5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt; (6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. Ausnahmen von dem Recht auf Löschung bestehen im gesetzlich vorgegebenen Umfang.

    8.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO beruht und (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    8.6 Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    8.7 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    8.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.